Zirka 1.957 m² Hallen- und Bürofläche in Essen über Brockhoff LOGISTICS verkauft

Essen, II. Schnieringstraße 48.

Die RESTONA GmbH, ein Spezialunternehmen für die Beseitigung von Brand- und Wasserschäden an Privat-, Gewerbe- und Industriegebäuden, hat eine insgesamt zirka 1.957 m² große Logistik-Liegenschaft im Essener Gewerbegebiet Schnieringshof erworben. Brockhoff LOGISTICS war bei dem Ankauf des Solitärgebäudes mit zirka 1.532 m² Hallen- und 425 m² Bürofläche in der II. Schnieringstraße 48 beratend tätig. Das dreigeschossige Gebäude mit drei miteinander verbundenen Hallen befindet sich dank umfassender Renovierungsarbeiten in einem sehr guten Zustand.

Das Gewerbegebiet Schnieringshof ist durch die unmittelbare Nähe zur B224 sowie dem Autobahnkreuz Essen-Nord der A 42 optimal an die wichtigsten Verkehrsadern im Ruhrgebiet angebunden.

Bei dem Verkäufer der Liegenschaft handelt es sich um einen Privateigentümer. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Logistik-Boom im Ruhrgebiet setzt sich fort

Der E-Commerce boomt und mit ihm der Bedarf an Logistikflächen. In 2019 wurden im Ruhrgebiet knapp unter 700.000 m² Logistikfläche vermittelt. Da in den Logistik-Hubs kaum noch größere Greenfields vorhanden sind, werden Großabschlüsse vermehrt in Randlagen beobachtet. Die über Brockhoff LOGISTICS vermittelte Vermietung von 56.5000 m² Logistikfläche im MLP Logistics Park Unna zählt zu den drei größten Abschlüssen des Jahres.

„Das Ruhrgebiet ist aufgrund seiner geographischen Lage innerhalb Europas sowie seiner hervorragenden Anbindung an das Autobahnnetz schon immer ein hervorragender Logistikstandort und gewinnt aufgrund des Flächenmangels in den TOP 7 noch an Bedeutung“, berichtet Brockhoff & Partner.

Der Flächenumsatz toppt mit knapp unter 700.000 m² Absatzfläche noch einmal den Wert des Vorjahres, bleibt aber hinter dem Rekordjahr 2016 zurück. Zu den drei größten Abschlüssen zählen die Eigennutzertransaktionen von Edeka in Oberhausen (90.000 m² Hallenfläche) und Ferdinand Bilstein in Gelsenkirchen (45.000 m² Hallenfläche). Dazwischen positioniert sich die über Brockhoff LOGISTICS betreute Vermittlung an L-Shop von rund 56.500 m² Fläche im MLP Logistics Park Unna. Die einzige, über einen Makler vermittelte, Big Box-Vermietung mit über 50.000 m² in 2019 im Ruhrgebiet.

„Neben vergleichsweise noch guter Verfügbarkeit von Flächen bietet das Ruhrgebiet noch einen weiteren Standortvorteil, nämlich die relative Verfügbarkeit von Arbeitskräften. Ebenfalls ein ausschlaggebender Grund, der das Ruhrgebiet für Unternehmen attraktiv macht“, erklärt Eckhard Brockhoff.

Die Mietpreisentwicklung korreliert mit der hohen Nachfrage und steigt im gesamten Ruhrgebiet. Die höchste Miete beobachtete Brockhoff LOGISTICS im Logport in Duisburg, in dem der Spitzensatz bei rund 5,20€/m² lag.

Auch Investoren machen Logistikobjekte nach wie vor viel Freude. Erfreulich aus regionaler Sicht: Inländische Investoren haben den Markt für sich entdeckt und investieren zunehmend in den Logistikstandort Ruhrgebiet. „Die Renditeentwicklung ist zwar in 2019 weiterhin rückläufig gewesen, dennoch sind Anlageobjekte im Bereich Logistik im Vergleich zu anderen Assetklassen noch relativ rentabel“, erklärt der Logistik-Experte Tobias Altenbeck von Brockhoff & Partner.

Für das Jahr 2020 ist mit weiter ansteigendem Boom des Online-Handels auch ein zunehmender Bedarf an Logistikflächen anzunehmen. „Die wenigen Bestandsflächen werden vermietet sein, kaum dass sie verfügbar waren. Brownfield-Development wird zu den Erfolgsrezepten der nächsten Jahre gehören“, weiß Altenbeck.

So konnte auch die Zwischenvermietung der Bestandsgebäude im MLP Logistics Park Unna bis zum beginnenden Neubau für L-Shop erfolgreich über Brockhoff LOGISTICS vermittelt und so für den Eigentümer, die MLP Group, einen nachhaltigen Vermietungsstand generiert werden. Rund 10.300 m² Lager-, Sozial- und Bürofläche hat das Essener Logistikunternehmen Van Eupen angemietet. Die Finsterwalder Transport & Logistik GmbH nutzt bis zum beginnenden Rückbau das Bestandslager mit rund 6.200 m² Lagerfläche für Cross Docking-Aktivitäten.

In Essen vermittelte Brockhoff LOGISTICS eine Gewerbeliegenschaft in der Manderscheidtstr. 27 an die Firma BS Grundbesitz GmbH. Das Grundstück erstreckt sich über rund 11.000 m² und die aufstehenden Gebäude umfassen zusammen rund 7.000 m² Nutzfläche.

Im Auftrag der Zander-Gruppe hat Brockhoff LOGISTICS eine Liegenschaft an die Aurelis Real Estate GmbH verkauft. Das Objekt in der Nünningstr. 1 in Essen verfügt über rund 18.900 m² Nutzfläche.

Durch die Vermittlung von Brockhoff LOGISTICS wurde Mitte letzten Jahres eine Logistikliegenschaft mit ca. 7.000 m² Fläche in Essen an den Getränkegroßhändler Kampmann & Co. GmbH verkauft. Der Familienbetrieb wird in 4. Generation geführt und ist in Essen stark verwurzelt.

Das Unternehmen Lockamp Vertriebs GmbH mietet ab dem 1. Februar 1.338 m² Büro- und Hallenfläche im Bonifaciusring 16 in Essen-Kray. Brockhoff LOGISTICS fand den optimalen Standort für das Unternehmen, das dort seine drei Essener Einheiten mit dem Ziel der Effizienzsteigerung an einem Ort bündeln wird.

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat im Martener Hellweg 39 in Dortmund Dorstfeld-West rund 4.300 m² Hallen- sowie 700 m² Büro- und Sozialfläche vermietet. Künftiger Nutzer ist die babymarkt.de GmbH. Brockhoff LOGISTICS war vermittelnd tätig. Bereits den Ankauf der Immobilie mit rund 10.845 m² durch die Aurelis Real Estate GmbH hatte Brockhoff LOGISTICS im selben Jahr begleitet.

Seit dem 1. August 2019 ist die Immobilie in der Hildebrandstraße 19 im Industriegebiet von Dortmund-Wickede vollvermietet. Brockhoff LOGISTICS vermittelte erfolgreich rund 2.430 m² Hallenfläche sowie rund 595 m² Büro- und Sozialräume an die Gebrüder Schulte GmbH & Co. KG und erzielte eine Vollvermietung für den Eigentümer des Objekts.

Das Unternehmen Schütz Apparatebau GmbH sicherte sich über Brockhoff LOGISTICS am Standort Velbert Am Lindenkamp 50 einen neuen Produktionsstandort. Das Grundstück mit einer Fläche von 6.000 m² und einem Gebäude mit einer Nutzfläche von rund 2.200 m² wurde zuvor von der Firma Zander-Gruppe genutzt und nun veräußert.

Brockhoff LOGISTICS vermittelte der Schenker Deutschland AG zum 1. Juni 2019 rund 6.400 m² Hallenfläche im Rhein-Ruhr-Hafen in Mülheim. Die neu bezogene Halle soll als Außenlager des Duisburger Standorts von Schenker dienen und vor allem für den Umschlag von Automotive-Teilen genutzt werden.

In Duisburg vermittelte Brockhoff LOGISTICS die Anmietung eines Objekts in der Schulstraße 81 mit insgesamt ca. 2.107 m² Mietfläche. Das ca. 11.200 m² große Grundstück befindet sich in unmittelbarer Nähe des zukünftigen Logport VI und ist damit in einer multimodalen Logistik-Nachbarschaft gelegen.

Im April eröffnete die GRUBER Logistics GmbH einen neuen Standort in Bochum und bezog rund 9.337 m² Hallen-, Büro- und Sozialfläche. Bei rund 843 m² der angemieteten Fläche handelt es sich um eine Mezzanine-Lagerflächen, die zur optimalen Raumnutzung der Hallenfläche eingezogen worden ist.

Zahlreiche weitere Vermittlungen, die zum Teil aus Gründen der Vertraulichkeit nicht genannt werden dürfen, haben gemeinsam zu dem hohen Umsatzplus an Logistikflächen im Ruhrgebiet beigetragen.

BS Grundbesitz kauft Liegenschaft in Essen

Essen, Manderscheidtstr. 27

Die Essener BS Grundbesitz VI GmbH, eine Gesellschaft der BS Grundbesitz Unternehmensgruppe, erwirbt die Gewerbeimmobilie Manderscheidtstr. 27 auf einem ca. 14.133 m² großen Grundstück in Essen. Es handelt sich bei der Liegenschaft um eine Büro- und Hallenkombination und umfasst ca. 8.000 m² Mietfläche. Aktuell stehen noch Hallenflächen zur Vermietung. Das Objekt befindet sich in einem Gewerbegebiet direkt an der neu entstehenden Autobahnauf/-abfahrt der A40 in Essen-Frillendorf.

Verkauft wurde die Liegenschaft von einem Essener Unternehmer. Vermittelt wurde die Transaktion durch das Maklerbüro Brockhoff & Partner Immobilien GmbH.

Aurelis vermietet über Brockhoff LOGISTICS in Dortmund 5.000 Quadratmeter an babymarkt.de

Das Immobilienunternehmen Aurelis Real Estate hat am Martener Hellweg in Dorstfeld-West rund 4.300 Quadratmeter Hallen- sowie 700 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche vermietet. Künftiger Nutzer ist die babymarkt.de GmbH. Brockhoff LOGISTICS war vermittelnd tätig.

Anfang des Jahres hatte die J. W. Zander GmbH & Co. KG Teile der Flächen aufgegeben und die gesamte Liegenschaft an die Aurelis veräußert. Auch diese Transaktion hatte Brockhoff LOGISTICS betreut. Für die Unternehmensteile, die am Standort verblieben sind – Verwaltung, Vertrieb, Ausstellung und Abhollager – mietete Zander die benötigten Flächen von Aurelis langfristig zurück. Die Gewerbeimmobilie umfasst insgesamt 10.845 Quadratmeter Nutzfläche und ist nun wieder voll vermietet. „Die schnelle Nachvermietung zeigt, dass die Immobilie sehr gute Voraussetzungen für Nachfrager aus den Bereichen Handel, Lager & Logistik sowie Dienstleistungen bietet“, kommentiert Michael Buchholz, Leiter der Aurelis Region West.

babymarkt.de ist der führende Online-Shop für Baby- und Kinderausstattung in Europa und der größte Online-Händler des Ruhrgebiets. Der neue Standort wird vorrangig für Retourenbearbeitung und als Zwischenlager genutzt. Sebastian Borak, Logistikleiter und Prokurist der babymarkt.de GmbH, freut sich auf die Zukunft in Dortmund Dorstfeld-West: „Wir sind sehr glücklich, mit der Anmietung einen neuen Logistikstandort gefunden zu haben, mit dem wir unseren Dortmunder Wurzeln treu bleiben.“

Schenker Deutschland AG mietet rd. 6.400 m² Hallenfläche im Rhein-Ruhr-Hafen

Mülheim/Ruhr, Rheinstraße 30.

Brockhoff LOGISTICS vermittelte der Schenker Deutschland AG zum 1. Juni 2019 rund 6.400 m² Hallenfläche im Rhein-Ruhr-Hafen. Die neu bezogene Halle soll als Außenlager des Duisburger Standorts von Schenker dienen und vor allem für den Umschlag von Automotive-Teilen genutzt werden.

Das Objekt in der Rheinstraße 30 ist mit der Anmietung von Schenker vollvermietet. Ankermieter ist die LGI Logistics Group International GmbH, die sich bereits im Jahr 2017, ebenfalls vermittelt über Brockhoff LOGISTICS, auf rd. 14.000 m² Lagerfläche an dem Standort ansiedelte.

Der Rhein-Ruhr-Hafen ist mit rd. 220 Hektar Gesamtfläche das größte Gewerbegebiet in Mülheim an der Ruhr. Neben der direkten Anbindung an die Schifffahrt überzeugt der Standort durch nahe gelegene Auffahrtsmöglichkeiten zur A 40 und A 3.

ALFIX siedelt sich über Brockhoff LOGISTICS nahe dem Duisburger Logport VI an

Duisburg, Schulstraße 81.

Die ALFIX GmbH aus Großschirma verlagert im August 2019 ihren NRW-Standort von Essen nach Duisburg. Brockhoff LOGISTICS vermittelte die Anmietung des Objekts in der Schulstraße 81 mit insgesamt ca. 2.107 m² Mietfläche. Das ca. 11.200 m² große Grundstück befindet sich in unmittelbarer Nähe des zukünftigen Logport VI und ist damit in einer multimodalen Logistik-Nachbarschaft gelegen.

ALFIX ist europaweit bekannt als ein innovativer und etablierter Hersteller für Fassaden-, Modul-, Fahrgerüst- und Überdachungssysteme. Mit Niederlassungen und Vertretungen im In- und europäischen Ausland verfügt ALFIX über ein flächendeckendes Servicenetz, um die umfassende Betreuung seiner Kunden zu gewährleisten

Der Logport VI stellt nach Abriss der Papierfabrik in Duisburg-Walsum den nunmehr sechsten Teil des erfolgreichen Ausbaus durch die Duisburger Hafen AG dar. Das Areal umfasst ca. 40 Hektar und profitiert von der erstklassigen Verkehrslage im Herzen des Ruhrgebiets und der direkten Anbindung an den Rhein.

Rund 56.500 m² mietet L-Shop über Brockhoff LOGISTICS im MLP Unna Logistics Park

Unna, Einsteinstr. 15.

Bei dem rund 56.500 m² großen Neubau im MLP Unna Logistics Park handelt es sich um die erste Projektentwicklung der MLP Group in Deutschland. Insgesamt werden rund 53.500 m² Hallen- und 3.600 m² Büro-Sozial- und Kita-Fläche auf dem ehemaligen Metro-Gelände in der Einsteinstraße 15 in Unna entstehen. Brockhoff LOGISTICS vermittelte den Textilgroßhändler L-SHOP-TEAM GmbH als alleinigen Mieter des Objekts. Damit handelt es sich um die größte, durch einen Makler vermittelte, Vermietungsleistung im Ruhrgebiet der letzten 18 Monate. Ein Big Box Deal, mit dem der MLP Unna Logistics Park eine Vollvermietung erreicht.

Für die gesamte Übergangszeit bis zum Abriss der Bestandsgebäude, konnte Brockhoff LOGISTICS ca. 16.000 m² Hallenfläche vermieten und somit der MLP GROUP einen nachhaltigen Vermietungsstand bis zum Beginn des Neubaus generieren.

Als Bindeglied zwischen Hersteller und Handel, der jederzeit die Verfügbarkeit der Ware an allen Orten garantiert, stellte L-Shop die Anforderung an eine gute Verkehrsanbindung des neuen Standorts in den Fokus. Das Ruhrgebiet mit seinem dichten Autobahnnetz ist hierfür ideal und eine der bedeutendsten Logistikregionen in Europa. Die Lage im MLP Unna Logistics Park, zwischen den Autobahnen A1 und A44, bietet die unmittelbare Anbindung an die wichtigsten Nord-Süd- sowie West-Ost-Routen in Deutschland.

Die MLP Group ist ein polnischer Projektentwickler für Gewerbe- Industrie- und Logistikparks und verwaltet in Polen, Deutschland und Rumänien Logistikimmobilien mit etwa 1 Mio. m² Mietfläche. Mit dem Betrieb und der Entwicklung des 12,5 ha großen Grundstücks im MLP Unna Logistics Park nimmt die Expansion in Deutschland Fahrt auf. Die nächsten, bereits in Planung befindlichen Projekte sind in den Regionen Berlin, dem Ruhrgebiet, im Rheinland um Mönchengladbach sowie im Großraum München. Zukünftig sollen in Deutschland pro Jahr drei große Projekte entwickelt werden. Damit würde MLP innerhalb kurzer Zeit zu einem der bedeutendsten Logistikentwickler und -investoren in Deutschland heranwachsen.

Brockhoff LOGISTICS erzielt Vollvermietung in Dortmunder Logistikimmobilie

Dortmund, Hildebrandstraße 19.

Ab dem 1. August 2019 ist die Immobilie in der Hildebrandstraße 19 im Industriegebiet von Dortmund-Wickede vollvermietet. Brockhoff LOGISTICS vermittelte erfolgreich rund 2.430 m² Hallenfläche sowie rund 595 m² Büro- und Sozialräume an die Gebrüder Schulte GmbH & Co. KG und erzielte eine Vollvermietung für den Eigentümer des Objekts.

Das Industriegebiet in Wickede bietet für das Unternehmen mit Hauptsitz im Sauerland durch seine Verkehrsanbindung an die A1 sowie A44 optimale Standortfaktoren. Die Anbindung an den langjährigen Firmensitz im sauerländischen Sundern ist genauso gegeben wir die optimale Anbindung an das bundesweite Autobahnnetz über das Autobahnkreuz Dortmund/Unna.

Gebrüder SCHULTE verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung in der Regalfertigung und ist ein führender Hersteller für industrielle Regalsysteme.

Finsterwalder ist neuer Mieter im MLP Unna Logistics Park

Das Logistikunternehmen Finsterwalder aus Türkheim ist als neuer Mieter in den MLP Unna Logistics Park eingezogen und mietet eine Fläche von ca. 6.200 m2 Lager. Die MLP Group verhandelt mit weiteren potenziellen Mietern, die an den verfügbaren Flächen interessiert sind.

Die MLP Group hat einen weiteren Mietvertrag für den MLP Unna Logistics Park abgeschlossen. Die Finsterwalder Transport & Logistik GmbH wird das Lager mit rund 6.200 m2 Lagerfläche für Cross Docking-Aktivitäten nutzen. Die Lagerflächen wurden dem Kunden bereits übergeben. Bei der Transaktion war Brockhoff Immobilien als beratender Vermittler mitbeteiligt.

Das Logistikunternehmen Finsterwalder Transport & Logistik GmbH mit Sitz in Türkheim, Deutschland, ist auf Logistik, Transportdienstleistungen und Lagerlogistik spezialisiert. Mit einem Fuhrpark aus circa 260 eigenen modernen Fahrzeugen werden Transporte in ganz Europa durchgeführt. In Zusammenarbeit mit Partnern werden Märkte in West-, Ost- und Südeuropa bedient. Das Unternehmen bietet außerdem Lagerfläche in Türkheim (Allgäu), Halle/Saale und Gelsenkirchen im Ruhrgebiet sowie in weiteren Lagerhallen in ganz Deutschland an.

„Wir vermarkten den MLP Unna Logistics Park in einem ehrgeizigen Tempo. Dies ist der zweite kürzlich abgeschlossene Vertrag und weitere Mietverhandlungen laufen gegenwärtig. Kunden schätzen vor allem unsere flexible Herangehensweise bei den individuellen Anforderungen für Lagerflächen ”, betonte Patrick Kurowski, Country Manager der MLP Group, verantwortlich für den Unternehmensaufbau und Marktexpansion in Deutschland und Österreich.

Aurelis kauft Logistikobjekte in Essen und Dortmund

Mit dem Erwerb von zwei Logistikobjekten in Essen und Dortmund hat das Immobilienunternehmen Aurelis sein Portfolio in Nordrhein-Westfalen erneut erweitert. Die Liegenschaften befinden sich an der Nünningstraße 1 (Essen) und am Martener Hellweg 39 (Dortmund). Beide Objekte wurden von der Hörr & Hörr Immobilien GmbH & Co. KG Essen veräußert.

Bei der Transaktion war Brockhoff & Partner für den Verkäufer vermittelnd und beratend tätig. Die Immobilie an der Essener Nünningstraße verfügt über insgesamt 18.635 Quadratmeter Mietfläche. Im Objekt am Martener Hellweg in Dortmund sind es 10.900 Quadratmeter. In beiden Immobilien entfällt der Großteil auf Lager- und Logistikflächen.

Die J.W. Zander GmbH & Co. KG, ein langjähriger Mieter an beiden Standorten, bleibt mit Büros, Ausstellungsflächen und dem Selbstentnahmelager weiterhin vor Ort. Die Lager- und Logistikflächen werden künftig in einem 30.000 Quadratmeter großen Zentrallager in Bochum, welches die Zander-Gruppe erworben hat, zusammengeführt. Deshalb wird das Unternehmen die Logistikflächen am bisherigen Standort im Laufe des Jahres aufgeben. Die Zander-Gruppe ist einer der führenden Großhandelsanbieter in den Branchen Elektro, Heizung und Sanitär. „Wir gehen davon aus, dass wir die frei werdenden Bereiche zügig vermieten können, da Flächen in diesen Gebieten aufgrund der innenstadtnahe Lage und sehr guten Verkehrsanbindung verstärkt von Logistikunternehmen nachgefragt werden“, so Michael Buchholz, Leiter Asset Management in der Aurelis Region West.

In den letzten fünf Jahren hat das Immobilienunternehmen Aurelis allein in Nordrhein-Westfalen 21 Unternehmensimmobilien erworben. Der weitere Ankauf von Unternehmensimmobilien in Metropolregionen ist ein zentraler Teil der Aurelis-Unternehmensstrategie.